Aktuelles

27. Dezember 2012

Wärmebildkamera

Am 27. Dezember 2012 erhielt die Feuerwehr Ostermiething die neue Wärmebildkamera, die durch Spenden der Gemeindebevölkerung sowie durch Veranstaltungserlöse finanziert werden konnte.

Es handelt sich dabei um eine Eagle Imager 320 der Fa. Scott, eine moderne Wärmebildkamera mit 4 Zoll LCD Bildschirm mit hoher Auflösung (320x240 Bildpunkte). Die Robustheit und die sehr einfache Bedienung haben das Kommando der FF Ostermiething von diesem Gerät überzeugt.

Das Gewicht der Kamera beträgt 1,9 kg, sie besteht aus einem schlagfesten, hitzebeständigen, sand- und staubresistenten Gehäuse und ist bis zu 30 Minuten wasserdicht. Die maximale Temperatur im Bildausschnitt wird angezeigt, dadurch ist es mit einem Blick möglich eventuelle Gefahren zu erkennen oder auszuschließen.

Bei Bränden soll die Kamera, welche im Primärfahrzeug (TLF 1) gelagert ist, mit dem ersten Atemschutztrupp zur eventuell notwendigen Personensuche, vor allem aber auch zur Erhöhung der Eigensicherheit, eingesetzt werden. Die Kontrolle von Brandräumen auf versteckte Glutnester oder das rasche Erkennen von hohen Temperaturen bei z.B. Heustöcken o.ä. bilden ebenfalls sinnvolle Anwendungen.

Weitere Einsatzgebiete sind Personensucheinsätze auf der Salzach oder an Land sowie die Kontrolle auf eventuell abgängige Insassen bei schweren Verkehrsunfällen. Die Wärmebildkamera kann bei Bedarf auch jederzeit von anderen Feuerwehren zur Unterstützung angefordert werden, zu beachten ist jedoch, dass der zuständige Feuerwehrstützpunkt im Abschnitt Wildshut bei der BTF Energie AG ist.