Aktuelles

Samstag, 01. Juni 2013

Hochwasserwarnung

Der anhaltende, starke Regen veranlasste mehrere Unwetterwarndienste eine Hochwasserwarnung herauszugeben. Laut aktuellen Prognosen kann sich ein 30-jähriges Hochwasser (HQ30) oder mehr entwickeln.

Die Feuerwehr Ostermiething hat bereits Vorkehrungen getroffen und vorsorglich Sandsäcke gefüllt.


Hochwasserwarnung für Sonntag 2. Juni 2013      (Stand: Samstag 1. Juni 19:30 Uhr)
 
Allgemeine Situationsbeschreibung:
Die intensiven Niederschläge, die im Einzugsgebiet der Saalach bereits eingesetzt, werden sich laut derzeitiger Vorhersage in den nächsten 3 bis 4 Stunden auf die gesamte Landesfläche ausdehnen.
Die Abflussbereitschaft der Einzugsgebiete ist nach wie vor hoch und beträgt zwischen 60 % (Oberpinzgau) und 100 % (Flach & Tennengau). Die Temperaturen sind derzeit geringfügig niedriger als bisher prognostiziert, dies hat positive Auswirkung auf die Höhe der Schneefallgrenze.
 
Derzeitige Abschätzung der Auswirkungen auf das Gewässernetz (Hochwassergefährdung):
An Salzach und Saalach wird sich in der kommenden Nacht ein HQ10 bis HQ30 entwickeln, die Scheitel werden an der Saalach (Saalfelden, Weißbach) am Sonntagvormittag und an der Salzach gegen Mittag bzw. frühen Nachmittag erreicht.
An der Enns wird ein HW Ereignis in der Größenordnung von HQ10 abgeschätzt. An der Mur wird aufgrund der Wetterlage (Nordwestströmung) nur mit einem kleineren Hochwasser gerechnet
 
 
Salzach:
In Oberndorf wird die Meldegrenze (400) gegen 01 Uhr und die Warngrenze (600) in den frühen Morgenstunden überschritten, die HW Spitze wird am frühen Nachmittag auftreten und kann die Größen-ordnung eines HQ30, vielleicht auch größer erreichen. Mit Ausuferungen im Bereich von Weitwörth ist zu rechnen.
In Ach / Burghausen wird die Spitze mit 2400 bis 2700 m³/s erst gegen Abend erwartet.


Quelle: Hochwassernachrichtendienst Land Salzburg