AUFGABENGEBIET

Die Feuerwehren müssen in der heutigen Zeit eine Vielzahl von Aufgaben bewältigen. Aufgabe Nummer Eins, zu der die Feuerwehren einst gegründet wurden, ist die Brandbekämpfung und -verhütung. Im Laufe der Zeit entstand das breite Aufgabengebiet der technischen Einsätze (Verkehrsunfälle, Umwelt-, Berge-, Rettungseinsätze, usw.). Und zu guter Letzt werden die Feuerwehren zu Katastropheneinsätzen (Hochwasser, Unwetter, andere Naturkatastrophen) herangezogen.

Das Aufgabengebiet der Feuerwehr Ostermiething erstreckt sich neben dem Brandschutz für die rund 3.000 Einwohner von Ostermiething auch über die Gemeindegrenzen hinaus. Es reicht von der Gemeinde Hochburg-Ach über Geretsberg und Moosdorf bis zum angrenzenden Flachgau und Bayern.

Die Feuerwehr Ostermiething ist mit ihren Geräten außerdem Stützpunkt für folgende Bereiche:

  • Wasserwehr
  • hydraulisches Rettungsgerät
  • Verschmutzungen auf Gewässern
  • Höhen- und Tiefenbergungen
  • Hochleistungs-Überdruckbelüftungsgerät
  • Seilbahn

Im Bereich der Wasserwehr reicht das Einsatzgebiet auf der Salzach von der Landesgrenze Oberösterreich-Salzburg bis zum Ende des Ostermiethinger Gemeindegebietes, außerdem werden die Boote auf allen Seen der Umgebung zu Rettungs- bzw. Bergeeinsätzen verwendet.

Das hydraulische Rettungsgerät wird in den Gemeinden Ostermiething, Tarsdorf, St. Radegund, Haigermoos, Franking, Geretsberg, St. Pantaleon und Hochburg/Ach eingesetzt.

Mit der Ausrüstung für "Verschmutzungen auf Gewässern" deckt die Feuerwehr Ostermiething den gesamten Abschnitt Wildshut und seine Nachbarbereiche ab.

Außerdem ist die Feuerwehr Ostermiething mit dem Rollgliss für Höhen- und Tiefenbergungen im Abschnitt Wildshut zuständig.

Das Hochleistungs-Überdruckbelüftungsgerät wurde vom Bezirksfeuerwehrkommando in Ostermiething stationiert und wird bei Bränden auch in den umliegenden Gemeinden eingesetzt.

Eine
Seilbahn wurde beim Ankauf des LFB-A im Jahr 1990 bei der Feuerwehr Ostermiething stationiert und wird im Katastrophenfall zur Beförderung von Gegenständen über einen Graben oder Fluss verwendet.

Hinzu kommen Einsätze der Alarmstufen II und III in den nachfolgenden Gemeinden:
Alarmstufe II: Haigermoos, St. Pantaleon, St. Radegund, Tarsdorf, Franking
Alarmstufe III: Geretsberg, Hochburg, Moosdorf, Tittmoning (Bayern)