Übungen 2010

Übungs-Nr. 2
Übungsthema Einsatzübung Brand
Datum 16.01.2010
Zeit 14.00-16.15
Übungsleiter BI Roland Meixner, HBM Stefan Roschitz
Teilnehmer 19
Einges. Fahrzeuge KDO, TLF 1, LFB-A, MTF


"Brand im Wohngebäude beim Gasthaus Wanghofer, Personen vermisst" - so lautete die Übungsannahme für 19 Teilnehmer der Feuerwehr Ostermiething am 16. Jänner 2010. Nach dem Eintreffen wurde festgestellt, dass eine Person bereits im Freien war - der Mann sprang aus dem Fenster und blieb schwer verletzt im Hof liegen. Während sich zwei Feuerwehrleute der Mannschaft von TANK 1 um die Person kümmerte, führte der Einsatzleiter die Erkundung durch und legte den Angriffsweg für die Atemschutztrupps über eine Steckleiter fest, die Hauseingangstür war laut Übungsannahme versperrt und unpassierbar. Zwei Personen galten als noch vermisst.
Der erste Atemschutztrupp ging mit einem HD-Rohr über die Leiter zur Personensuche vor, die Besatzung des LFB-A rüstete einen 2. Trupp aus und verlegte eine B-Zubringleitung vom nächsten Hydranten zum Tanklöschfahrzeug.
Die TLF-Besatzung setzte einen Verteiler und baute zwei C-Rohre für einen eventuellen Außenangriff auf. In der Zwischenzeit, der 2. Atemschutztrupp befand sich ebenfalls bereits zur Personensuche im Gebäude, konnte eine Person lokalisiert und ins Freie gebracht werden; außerdem wurde eine Gasflasche geborgen und im Freien gekühlt. Ein Überdrucklüfter sorgte für bessere Sicht im Gebäude - ein Kind, wie mittlerweile bekannt war, wurde jedoch weiter vermisst und konnte durch die Atemschutztrupps nicht aufgefunden werden. Um in das Obergeschoß des Gebäudes vordringen zu können, musste eine mit Blech verstärkte Tür aufgebrochen werden.
Die dritte vermisste Person, das Kind, konnte lt. Übungsleitung nicht rechtzeitig entdeckt werden. Es "versteckte sich" im Erdgeschoß in einem Wandschrank.
Nach dem Aufräumen wurde der kürzlich angekaufte mobile Rauchverschluss präsentiert und erprobt.